DER BLOG

Ich würde sagen, ganz normal oder?

Würde man uns im Zwinger halten, damit wir nicht so viel Dreck machen, würde es sehr schnell eine Meuterei geben, also geht das schon mal gar nicht. Wir sind ja schließlich Familienhunde, wie das Wort  FAMILIE  sagt, denn wir gehören dazu. Ohne uns würden die Menschen gar nicht klar kommen und ihr Leben wäre sooooooooooo langweilig. Außerdem sind wir die heimlichen Rudelführer, ihr versteht  😉 

Deshalb müssen die Zweibeiner damit leben, dass wir ihnen die Türen und Fenster zerkratzen, die Sofaecken anfressen und auf ihren Lieblingsplätzen sitzen. Besonders abgesehen haben wir es auf Fernbedienungen, Brillen und was glaubt ihr, wie schön es ist,  Klopapier in der ganzen Wohnung zu verteilen. Auch damit, dass ihr Auto und das Haus immer schön nach uns duftet.

Hat unsere Zweibeinerin sich mal wieder etwas Schickes zum Anziehen gekauft, hört ihr sie spätestens am zweiten Tag laut fluchen, weil schon wieder alles voller Haare von uns ist. 🙂

Wenn die Zweibeiner essen wollen, gönnen wir ihnen das?  Oh nein, wir zählen jeden Bissen den sie nehmen mit und geben nie die Hoffung auf, dass wir etwas abbekommen. Klappt auch fast immer.

Was ganz wichtig ist, dass unsereins weiß wie man seine Zweibeiner beruhigt, falls wir etwas angestellt haben. Erst einmal ganz schnell verschwinden, dann mit hängendem Kopf wiederkommen. Nun noch den Kopf etwas schief legen und sie mit ganz traurigen Augen anschauen. Funktioniert garantiert!!

Immer wieder hören wir, dass wir artgerecht gehalten werden sollen, doch was bedeutet das?  Etwa, dass wir nicht mehr auf dem Sofa oder im Bett liegen dürfen, dass wir abends nicht zugedeckt werden?

Keine Regenjacke, wenn wir bei Regen raus sollen, keine  Leberwurstbrote mehr und dass wir unser Fressen etwa noch selbst fangen sollen?

Ne, dann wollen wir das nicht!!!!!!!!!!

Wir sind doch so nett und hilfsbereit.

Z.B. helfen wir im Garten mit,  wir buddeln viele Löcher, in die sie dann ihre Pflanzen tun können. 

Im Herbst sammeln wir alle Haselnüsse ein, damit sie das nicht machen müssen. Damon bewässert die Blumen und wir Mädels düngen den Rasen.

Ich verstehe nur nicht, warum sie sich so oft darüber aufregen, wir machen das doch gerne.

Wir können ihnen stundenlang zuhören, weil sie uns dabei die ganze Zeit kraulen, zwinker, zwinker.

Außerdem sind wir die weltbesten Wärmflaschen und Seelentröster, die es gibt.

Jenna-Elena

Wir sind auch nur Hunde!

Jenna-Elena

Autorin

Kategorien: AllgemeinAlltag