DER BLOG

Rassestandard - Aussehen

Wir sind wohl gegenwärtig immer noch die einzige anerkannte Rasse, die aus dem südlichen Afrika stammt. Wenn ihr denkt, dass wir deshalb keine Probleme mit hohen Temperaturen haben, dann irrt ihr euch. Wir machen es wie die Löwen, die liegen ja auch nur rum.
Ursprünglich wurden wir zum Schutz unserer Familien und zur Löwenjagd eingesetzt.

Heutzutage sind wir vom Schutzhund zum Schatzhund unserer Familien mutiert, aber das mit der Löwenjagd scheint heute noch zu stimmen.

Schiebt mal den Pfeil nach links 😉

Wusstet ihr, das man ursprünglich den Rassestandard der Dalmatiner als Grundlage für uns genommen hat.

Hallo, wir sind doch nicht weis und haben Punkte.

Man sagt, dass wir auch zur Gruppe 6 des FCIs gehören sollen. Diese Gruppe beinhaltet u.a. die Laufhunde, das kommt hin, denn wir laufen ja ganz gerne und die Schweißhunde. Komische Bezeichnung, heißen die eigentlich so, weil sie so riechen?

Wir sind einzigartig, da kann man uns doch nicht einfach in eine Gruppe stecken, denn schließlich können die keinen Ridge, also Rückenkamm, vorweisen.

Die Hündin sollte kleiner sein als der Rüde, aber deutlich über ihm stehen. Kommt euch bekannt vor, oder?

Unsere Proportionen, egal ob Männlein oder Weiblein, sollten passen.

Starke Brust, wohlgeformte Beine, muskulös ohne massig zu erscheinen. Unsere Bewegungen sollte arrogant, eh sorry, elegant sein.

Wenn es um unsere Fellfarbe geht, sind die Benennungen  wie weizen oder rot-weizen (wheaten oder red-wheaten) doch sehr irreführend. Ich habe mich immer darüber gewundert. Unser Weizen, den wir  kennen, passt ja von der Farbgebung so gar nicht.

Also fing ich an zu googlen und es  kam die Erleuchtung. Die Farbgebung stammt vom afrikanischen Weizen. Und jetzt sag noch mal einer, dass so einige von uns zu dunkel sind.

Auch gibt es mittlerweile unter uns Ridgebacks, den Hang zum Perfektionismus. Bei mir heißt das, dass ich ohne meinen perfekt gestylten Ridge ( nicht zu lang, nicht zu kurz, nicht zu schmal, nicht zu breit und die Kronen parallel ) nicht aus dem Haus gehe.

Natürlich wird im gebräuchlichen Rassestandard alles genau aufgelistet, von der Nasenspitze bis zur Rutenspitze.
Muss ich das alles wissen, nö Hauptsache ich bin schön 😉

Fast hätte ich es vergessen, es gibt auch gerade diesen Wahn das auf alles getestet werden muss, ich bin gespannt, wann es den Gentest gibt, ob die Kronen am Ridge sich rechts oder links herum drehen.
Dann bleibt uns wirklich bald nur noch das Klonen. Wäre bei mir toll, denn ich bin perfekt.

Jenna-Elena

Zum Karakter kommt ich noch

Jenna-Elena

Autorin

Kategorien: AllgemeinZucht